Menü
Menü
Menü
belluna-header-1920x1350px-03.jpg

Die richtige Pflege Ihrer Bettwäsche für einen gesunden Schlaf

Die Frage, wie oft man die Bettwäsche wechseln sollte, ist von großer Bedeutung für eine gute Betthygiene und somit einen tollen Schlaf. Obwohl wir jede Nacht durchschnittlich einen halben Liter Schweiß in unsere Bettwäsche und das Laken abgeben, zeigen Straßenumfragen, dass viele Menschen nur einmal im Monat das Bett frisch beziehen. Doch für einen gesunden Schlaf soll das definitiv nicht ausreichend sein. Im Folgenden erklären wir Ihnen, warum es so wichtig ist, die Bettwäsche regelmäßig zu wechseln, und wie oft dies geschehen sollte. Zusätzlich geben wir Ihnen Hinweise dazu, bei welcher Temperatur Sie die Bettwäsche waschen sollten, um den gewünschten Effekt zu erzielen und Bakterien und Milben absterben können.

AdobeStock_353572829-min.jpeg

Warum ist der regelmäßige Wechsel der Bettwäsche wichtig?

Ein perfektes Bett zeichnet sich durch drei Eigenschaften aus: Es sollte bequem, auf Ihre individuellen Schlafgewohnheiten abgestimmt und am Wichtigsten; hygienisch sein. Unsere Expertise kann Ihnen helfen, die ersten beiden Eigenschaften zu erfüllen. Doch die Hygiene des Bettes liegt in Ihrer Verantwortung. Während der durchschnittlichen acht Stunden, die wir pro Nacht im Bett verbringen, verlieren wir nicht nur Schweiß und Körperflüssigkeiten, sondern auch Haare, Hautschuppen, Hautöle und Schmutz. Diese feuchtwarme Umgebung ist der ideale Lebensraum für unerwünschte Gäste wie Milben, Bakterien und sogar Pilze. Daher ist es wichtig, morgens die Bettdecke zurückschlagen, damit das Bett trocknen kann, und regelmäßig die Bettwäsche zu wechseln.

Wie oft sollte man die Bettwäsche wechseln?

Die Häufigkeit des Wechsels der Bettwäsche hängt von einigen Faktoren ab: wie stark Sie im Schlaf schwitzen, wie viel Kleidung Sie nachts tragen und ob Sie möglicherweise mit einem haarigen Vierbeiner im Bett schlafen. Wenn Sie stark schwitzen, nackt schlafen oder ein Haustier mit im Bett haben, wird die Bettwäsche stärker verschmutzt. In diesem Fall empfehlen wir, die Bettwäsche wöchentlich zu wechseln. Wenn diese Faktoren nicht zutreffen, kann ein Wechsel im zweiwöchigen Rhythmus ausreichen. Falls Sie krank sind oder Läuse haben, ist es ratsam, die Bettwäsche täglich zu wechseln, um Bakterien und Parasiten loszuwerden, spätestens aber, wenn Sie sich auskuriert haben, ist ein Wechsel der Bettwäsche unumgänglich.

Welche Temperatur ist für das Waschen der Bettwäsche ausreichend?

Um Milben und Keime effektiv abzutöten, empfehlen wir, die Bettwäsche bei einer Temperatur von 60 Grad zu waschen. Lesen Sie jedoch auch das Etikett in der Bettwäsche, um sicherzugehen, dass die Bettwäsche die Farbe nicht verändert. Denken Sie daran, nicht nur die Bettbezüge regelmäßig zu waschen, sondern auch das Bettlaken, die Tagesdecke, die Nachtwäsche und gegebenenfalls auch Kuscheltiere und die Zierkissen. Hier empfiehlt sich eine Reinigung ein- bis zweimal im Jahr. Unsere zertifizierten Schlafberater stehen Ihnen gerne vor Ort zur Verfügung, um Sie darüber zu beraten, wie Sie Ihre Bettwäsche richtig pflegen können.

Zögern Sie nicht, uns anzusprechen!


Wir beraten Sie bei uns vor Ort

Die richtige Pflege Ihrer Bettwäsche ist entscheidend für einen gesunden und erholsamen Schlaf. Indem Sie regelmäßig Ihre Bettwäsche wechseln und bei angemessener Temperatur waschen, schaffen Sie eine hygienische Schlafumgebung. Bei Belluna Betten stehen wir Ihnen gerne zur Seite, um Ihnen bei der Wahl der passenden Bettwäsche zu helfen und Ihnen weitere Tipps für eine optimale Betthygiene zu geben. Besuchen Sie uns vor Ort oder kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail. Gemeinsam sorgen wir dafür, dass Ihr Bett zu einem Ort der Erholung wird.